Auf dem Gipfel von Berlin

Ein Spaziergang durch den Viktoriapark in Kreuzberg

Titelseite des Buches

Rike Fischer
Auf dem Gipfel von Berlin
Ein Spaziergang durch den Viktoriapark in Kreuzberg
September 2007, 112 Seiten, Broschur, 5 €

Auch wenn heute andere Attraktionen in der Stadt dem Kreuzberg seine herausragende Position streitig machen, ist er mit 66 Metern über Normal Null noch immer die höchste natürliche Erhebung der Berliner Innenstadt. Tausende Menschen vergnügen und erholen sich täglich auf seinen Wiesen und Anlagen, die seit 1894 Viktoriapark heißen. Der Park und das Nationaldenkmal auf der Spitze des Berges wurden dem Andenken an die Befreiungskriege gegen Napoleon gewidmet.
Vor 700 Jahren war hier nichts weiter als Sand, vor 500 Jahren wurde Wein angebaut, vor 300 Jahren fanden Kriegsbelagerungen statt und vor knapp 200 Jahren säumte ein Vergnügungspark mit Riesenrutschbahn die Hänge des Berges. Durchlaufen Sie mit diesem Parkführer über 700 Jahre Berliner und deutsche Geschichte und erfahren Sie die Geschichte(n) des Parks, die Sie im Park nicht erfahren.

Eine Publikation des Vereins zur Erforschung und Darstellung der Geschichte Kreuzbergs e.V. und des Bezirksmuseums Friedrichshain-Kreuzberg,