Eine Osthafenkunde

Ausstellung vom 6. Mai – 30. Juni 2013

Startpunkt der Kanutouren
Startpunkt der Kanutouren, Foto: Ellen Röhner

Im Spreeraum am May-Ayim-Ufer
Ausstellung vom 6. Mai – 30. Juni 2013

Eine Osthafenkunde

Kanufahren auf der innerstädtischen Spree ermöglicht einen radikalen Perspektivwechsel und schafft Distanz zu den Straßen des Alltags. Es ermöglicht eine sinnliche und kritische Auseinandersetzung mit Geschichte, Ökologie, Architektur und Wirtschaft der urbanen Zivilisation! In der Ausstellung werden Ergebnisse von Kanuexkursionen und -projekten aus den Jahren 2011 und 2012 präsentiert. Zu sehen sind der „fiktive“ Dokumentarfilm „Seemannsgarn“ über den Osthafen, der mit Schülern der ISS Skalitzer Straße gedreht wurde und hunderte zeichnerische Notizen aus der Kanuperspektive. Zeichnen schärft die Wahrnehmung und dokumentiert das Wahrgenommene.
Eine Ausstellung von Birgit auf der Lauer und Caspar Pauli vom Kanuclub zur Erforschung der Stadt e.V.
www.kanuclub-zur-erforschung-der-stadt.org


Mai bis Oktober 2013

Kanutouren auf der Spree

Ab 5. Mai bietet der Kanuclub zur Erforschung der Stadt wieder Kanutouren zur Erkundung des Spreeraums an. Diese künstlerisch-historische Recherche vom Wasser aus wird für Gruppen und Einzelpersonen angeboten.
Genaue Termine und Preise unter www.kanuclub-zur-erforschung-der-stadt.org und Tel. 030 50 58 52 46