Ferngespräche l 3. Etage FHXB Museum

Wie sieht Berlin aus, wenn man gerade erst angekommen ist? Was denken Menschen, die alles zurückließen, Staaten und Meere durchquerten, mit der Hoffnung, sich hier eine neue Zukunft aufzubauen? Wie verändert einen dann diese Stadt und wie wirkt man wiederum in sie hinein? Die Gesellschaft für interregionalen Kulturaustausch und das FHXB Museum haben Neu-Berliner*innen eingeladen, die Dauerausstellung des Museums durch ihre Perspektiven auf Friedrichshain-Kreuzberg zu erweitern. Entstanden sind zwölf Videocollagen mit Geschichten über Erinnerung, Orientierung, Protest, Teilhabe, Zweifel und den langen Prozess des Ankommens.

Eröffnung: Donnerstag, 6. April 2017, 19:00 Uhr

Ein Kooperationsprojekt der Gesellschaft für interregionalen Kulturaustausch und des FHXB Museums, gefördert aus Mitteln des Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung und des Integrationsfonds des Berliner Senats.

 

 

Foto: Damien Daufresne
Foto: Damien Daufresne