26. Januar – 15. Februar 2018

Wir! Eine WeltGemeinschaft?

Was verbindet uns Menschen auf dieser Welt? Haben wir eine gemeinsame Verantwortung als Gemeinschaft? Fördern die Systeme, in denen wir leben, ein friedliches Zusammenleben auf der Erde? Brauchen wir Staaten und Grenzen? Derzeitige politische Entwicklungen gehen bezüglich ihrer Antworten hierauf weit auseinander. Es gibt Bestrebungen der Abgrenzung und Abschottung, aber auch Bemühungen um Einheit und Solidarität. In der Ausstellung wird die Idee des Kosmopolitismus als Ausgangspunkt gewählt, verschiedene historische und aktuelle Vorstellungen über ein menschliches Zusammenleben auf der Welt zu beleuchten.

Die Vorstellung von der Welt als Einheit ist uralt und in den unterschiedlichsten Kulturen zu finden. Die Entwicklungsgeschichte dieser Einheitsidee trägt aber auch die Herrschafts- geschichte Europas in sich und ist mit politischen und wirtschaftlichen Machtbestrebungen verknüpft. Die Auswirkungen dieser Bestrebungen spiegeln sich in den wirtschaftlichen und politischen Systemen wider, die heute unsere Welt regeln. Wie gut kann es diesen Systemen daher gelingen, die Interessen aller Menschen zu vertreten? Wer hat Mitbestimmungsrecht und wer wird ausgeschlossen? Und wo stehen wir als Individuen in dieser Weltgemeinschaft?

Im historischen Teil der Ausstellung geben Zitate verschiedener Weltbürger*innen die Gedanken vergangener Generationen wieder. Aktuelle Verhältnisse auf der Erde werden im zweiten Bereich der Ausstellung durch Karten verdeutlicht. Sie präsentieren unterschiedliche Sichtweisen auf die Welt und zeigen Ungleichheiten auf. Persönliche Geschichten der Menschen aus dem Kiez sowie internationale Stimmen zum Thema WeltGemeinschaft sind durch Interviews im dritten Teil der Ausstellung zu hören. Die drei Bereiche stehen dabei nicht für sich allein, sondern beziehen sich aufeinander und werden durch zeitgenössische künstlerische Positionen bereichert.

Eine Kooperation mit dem nohow collective des Studiengangs Museumsmanagement und – kommunikation der HTW Berlin

Eröffnung: 25. Januar 2018, 18:00 Uhr