© X-MAP  FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum  28.10.2021 23:38

Sammlung Karl Schäfer

Karl Schäfer, Grafiker und Stadtplaner. Schäfer wurde am 28. April 1921 in Berlin geboren. Er starb am 31. August 1993. Biografische Eckdaten: Architekturstudium, TU-Berlin 1955 Tätigkeit als Stadtplaner, Oberbaurat 1958–1971 Baustadtrat in Berlin Reinickendorf, Hochschullehrer an der TU-Berlin (Baurecht), Mitglied im Deutschen Werkbund Berlin 1978–1981 Vorsitzender des Deutschen Werkbunds Berlin Mitarbeit bei Stadtquartier-Projekten (Dein Zuhause: Lichterfelde) Begründer der Initiative zum Umgang mit dem Gestapo-Gelände (Topografie des Terrors) Politisch aktiv in der SPD und in Bürgerinitiativen (Erhalt der Villa Grisebach) 1983 Festnahme nach Demonstration gegen die Stationierung der Pershing Raketen in Mutlangen seit 1988 Tätigkeit als Holzschneider seit 1990 Zusammenarbeit mit der Atelier-Handpresse von Hugo Hoffmann Ausstellungen (Auswahl): 1988 Galerie des Deutschen Werkbundes, ARTgenossen in StuttgART 1992 Humboldt-Bibliothek in Berlin-Tegel, mit der Atelier-Handpresse (zum 20. Jubiläum) 1995/1996 Schwartzsche Villa, Berlin, posthum

  1     

Inv.Nr.: 2015/715
Bezeichnung: Grafik des Künstlers Karl Schäfer, o.T.
Grafik des Künstlers Karl Schäfer, o.T.

  1     

Inventar-Nr.
2015/715

Titel
Grafik des Künstlers Karl Schäfer, o.T.