Öffnungszeiten

Ausstellungen

Di–Do 12:00–18:00 Uhr
Fr–So 10:00–20:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 10:00–14:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums. Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

Suche

Suche einblenden

Facebooklink

Logo Facebook

Intagramlink

Logo Instagram

Mit den Augen des Fremden. Adelbert von Chamisso

Dichter, Naturwissenschaftler, Weltreisender

Austellung und Buch präsentieren erstmals ein bisher unveröffentliches Traumnotat von Adelbert von Chamisso von der "Reise um die Welt".

Adelbert von Chamisso lebte von 1781 bis 1838 – die Brüche und die vielfältigen Richtungen in seinem Leben, seinem Werk und seinen Ansichten wirken aber ganz modern. Er kam als Kind in einer Asylantenfamilie nach Berlin und wurde preußischer Offizier. Er schrieb die wundersame Geschichte von Peter Schlemihl, der seinen Schatten verkaufte – ein phantastisches Kunstmärchen, das von Realismus strotzt. Er war ein Grafensohn und begrüßte alle demokratischen Fortschritte, die in seiner Zeit erreicht wurden. Er war Dichter und Naturforscher. 

 

Gesellschaft für interregionalen Kulturaustausch und das Kreuzberg Museum (Hrsg.)
240 Seiten
Hardcover
185 Abbildungen
schwarz-weiß und farbig
Preis: 14,80 €
ISBN: 3-9809767-0-X