Öffnungszeiten

Ausstellungen

Di–Do 12:00–18:00 Uhr
Fr–So 10:00–20:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 10:00–14:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums. Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook und Instagram!

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

Suche

Suche einblenden

Facebooklink

Logo Facebook

Intagramlink

Logo Instagram

Kreuzberg in historischen Postkarten

Katalog zur Ausstellung "Gruß und Kuß - Kreuzberg in historischen Postkarten"

Dieser Band rekonstruiert das Gesicht eines Berliner Stadtteils, der heute in dieser Form nicht mehr existiert. Er zeigt ein unversehrtes Kreuzberg – noch verschont von den schweren Flächenbombardements des Zweiten Weltkrieges und noch unbehelligt von den Ideen der Stadtplaner und Sanierer der Nachkriegszeit. Die sorgfältig ausgewählten und kenntnisreich kommentierten Bildpostkarten halten die Erinnerung wach an das Leben in der südlichen Friedrichstadt, der Luisenstadt und der Tempelhofer Vorstadt – den alten Berliner Stadtvierteln, aus denen 1920 der Verwaltungsbezirk Kreuzberg gebildet wurde. 

Bei der Betrachtung der Postkartenansichten ergibt sich ein unerwartetes Bild des Stadtteils: Im Vordergrund stehen weniger die soziale und politische Geschichte, die in den vergangenen Jahrzehnten bevorzugter Gegenstand historischer Forschung über Kreuzberg waren – sondern die architektonischen Besonderheiten, der städtische Verkehr, die Kirchen, Handel und Gewerbe. 

Wasserwege, Bahnhöfe, Hotels, Brauereien und Biergärten, Ballhäuser, Kaffeehauskultur, Exportviertel, Kirchen und Synagogen, Krankenhäuser und Stadttechnik: Dies sind einige der weiteren Themen, die in diesem Band dokumentiert werden. 

Einer der interessantesten Bezirke Berlins aus ungewöhnlichem Blickwinkel! 

 

Katalog zur Ausstellung "Gruß und Kuß – Kreuzberg in historischen Postkarten"
Hrsg.: Kreuzberg Museum
1997
64 Seiten
113 Abbildungen 
Preis: 7,50 Euro
vergriffen