Öffnungszeiten

Ausstellungen

Di–Fr 12:00–18:00 Uhr
Sa–So 10:00–18:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 9:00–15:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums.  Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an Herrn Jansen:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Tel. +49 30 50 58 52 33
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

Suche

Suche einblenden

Blog

Neues Digitalisierungsprojekt – Das linke West-Berlin

15. Februar 2017 - Digitalisierungsprojekte

Das Archiv des Friedrichshain-Kreuzberg Museums erhielt eine weitere Förderung zur Realisierung eines Digitalisierungsprojekts:

"Das linke West‐Berlin der 1960er und 70er Jahre im Spiegel der Fotografie von Jürgen Henschel"

Von Februar bis Dezember 2017 digitalisiert das Team des FHXB Archivs den Nachlass des Pressefotografen Jürgen Henschel. 

Jürgen Henschel (1923–2012) war ein Chronist mit der Kamera. Seine Aufnahmen zeichnen ein Bild des non-­konformen West-­Berlins in der Zeit vor dem Mauerfall. Seit den 1960er Jahren dokumentierte er als Pressefotograf für die Tageszeitung "Die Wahrheit" der Sozialistischen Einheitspartei Westberlin (SEW) große und kleinere politische Ereignisse der Halbstadt, die Aktivitäten der außerparlamentarischen Opposition, Bürgerproteste und -­bewegungen, den links-­alternativen Kunst-­ und Kulturbetrieb sowie die Arbeitswelt und das alltägliche Leben der "kleinen Leute".
Aus dem Nachlass des Pressefotografen Jürgen Henschel werden ca. 25.000 Fotografien der 1960er bis 1970er Jahren digitalisiert, erfasst und beschrieben. 
Damit wird ein weiterer Schatz aus dem Archiv des Friedrichshain-Kreuzberg Museums auf den Seiten des FHXB ­Museums, von museum digital und der Deutschen Digitalen Bibliothek online zugänglich gemacht und die in Vergessenheit geratene Welt eines "linken" West­Berlin der späten 1960er und 70er Jahre sichtbar gemacht.

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, mit freundlicher Unterstützung der Servicestelle Digitalisierung.

Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.

0 Kommentare

2014 (28)

Dezember (3) November (3) Oktober (4) September (3) August (2) Mai (4) April (1) März (3) Februar (3) Januar (2)