Öffnungszeiten

Ausstellungen

Di–Fr 12:00–18:00 Uhr
Sa–So 10:00–18:00 Uhr
Eintritt frei

Archiv

Di und Mi 10:00–16:00 Uhr
Do 12:00–18:00 Uhr

Büro

Di–Fr 9:00–15:00 Uhr

Anfahrt

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
U-Bahn Kottbusser Tor (U1, U8), Bus M29, 140

So finden Sie uns:

https://goo.gl/maps/vu8x9AQBR762

Barrierefreiheit

Rollstuhlgerechter Zugang zu allen Ausstellungen, zum Archiv und der Veranstaltungsetage. Eine barrierefreie Toilette befindet sich im Untergeschoss des Museums.  Für die Nutzung können Sie einen Schlüssel im Buchladen des Museums (Hochparterre) entleihen.

Vermietung

Die Dachetage des Friedrichshain-Kreuzberg Museums kann für Seminare, Vorträge, Workshops und Filmvorführungen gemietet werden.

Anfragen bitte spätestens 4 Wochen vor dem Wunschtermin an Herrn Jansen:
Tel. +49 30 50 58 52 46 oder vermietungfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Nähere Informationen finden Sie hier

Publikationen

Hier finden Sie eine Liste unserer Veröffentlichungen.

Newsletter & Facebook

Möchten Sie unseren monatlichen Newsletter erhalten? Schicken Sie eine kurze E-Mail mit dem Betreff „Bestellen“ an
veranstaltungenfhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Besuchen Sie uns auf Facebook!

Kontakt

Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg
Fachbereich Kultur und Geschichte

FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum
Adalbertstraße 95A
10999 Berlin-Kreuzberg
Tel. +49 30 50 58 52 33
Fax +49 30 50 58 52 58
infofhxb-museum.REMOVE-THIS.de

Logo FHXB-Museum

Suche

Suche einblenden


Unser Laden, unser Leben – Bizim Kiez

22. Juli bis 11. September 2016

Spreeraum

Fotoausstellung über das Kleingewerbe im Wrangelkiez und die Initiative "Bizim Kiez" (Unser Kiez)

 

Das Besondere am Wrangelkiez ist die Vielfalt: an Persönlichkeiten, Lebenswegen und an kleinen Läden – dies zeigt die Fotoausstellung "Unser Laden, unser Leben – Bizim Kiez" im Spreeraum. Der inhabergeführte Einzelhandel ist ein wichtiger Teil des Lebensraumes im Kiez, doch durch Gesellschaftswandel und Stadtentwicklung in seiner Existenz bedroht. Seit der Kündigung des Gemüseladens "Bizim Bakkal" kämpft die Initiative "Bizim Kiez" für den Erhalt der Nachbarschaft. In Fotos und Texten zeigen wir ein Jahr Aktionen und Versammlungen gegen die Verdrängung im Wrangelkiez und überall!

Ein Projekt von der Fotografin Anna Maria Rippl mit der Gruppe "Bizim Buch", unterstützt vom Bezirkskulturfonds.