Nostitzritze - Eine Straße in Kreuzberg

5. September - 31. Oktober 1992

vor einer Eisdiele
Gruppenaufnahme Jugendlicher um 1929 vor einer Eisdiele

Gemeinsam mit dem "Geschichtskreis Kreuzberg SW" stellte das Kreuzberg Museum die Geschichte einer Straße und ihrer Anwohner zusammen. Ausgangspunkt für die Ausstellung war der 1932 erschienene Roman "Kämpfende Jugend" von Walter Schönstedt, der in der Nostitzstraße in der Zeit vor der nationalsozialistischen Machtübernahme spielt.

Schönstedt suggeriert das Bild von einer "roten Hochburg", das aber in der Ausstellung relativiert wurde. Zeitungsausschnitte über Straßenschlachten vor der Schankwirtschaft Walter Lorenz und eine Ausgabe der Zeitschrift "Der Stürmer" illustrierten die bewegte Geschichte der Straße und trugen zu einem Eindruck über die "Nostizritze" bei, ebenso wie z.B. ein Original-Butterfaß, das von den Hinterhofkuhställen zeugt, und Fotos, die repräsentative Fassaden aber auch düsterer Kellerwohnungen zeigen.